Dich hat das Fußballfieber gepackt? Wir sagen dir, was du brauchst, damit das Runde erfolgreich im Eckigen landet.

Inhaltsübersicht

1. Die Zukunft ist weiblich: Frauenfußball wird sichtbarer

2. She Moves Us: PUMA feiert Frauen, die sich durch Sport, Kultur und gemeinsame Werte vernetzen

3. Zeitlose Trikot-Designs von Liberty und PUMA

4. Checkliste für die ideale Ausrüstung für den Fußballplatz

Was haben Lea-Sophie Cramer, Dunja Hayali und Verena Pausder gemein? Sie sind wahnsinnig inspirierende Frauen. Ja. Und nicht nur das: Gemeinsam haben sie den FC Viktoria Berlin gekauft. Und jetzt bringen die Unternehmerinnen und Größen des Sports ihre Berliner Frauenfußballmannschaft in Position, um in der Tabelle ganz oben zu stehen. Aber nicht nur die drei prominenten Damen wurden vom Fußballfieber gepackt, sondern auch viele weitere Frauen. Denn spätestens seit der Frauenfußball EM 2022 hat die Sportart Nr. 1 auf dem Planeten die Damenwelt fest im Griff. Zwar war Fußball als Frauensport bereits zuvor sehr beliebt, jedoch in der Öffentlichkeit kaum präsent. Seit dem Großereignis 2022 ist Frauenfußball nun aber in der gesamten Bevölkerung angekommen und findet dort immer mehr Begeisterte. Auch du willst Fußball spielen? Dann verraten wir dir in diesem Beitrag, welches Equipment du für den Platz brauchst und welche Ausrüstung es bei PUMA für dich gibt.

Die Zukunft ist weiblich: Frauenfußball wird sichtbarer

Hast du gewusst, dass die deutsche Frauennationalmannschaft erfolgreicher ist als ihr männliches Pendant? Das ist sie. Nur viel zu lange unbemerkt. Wurden die Männer mit teuren Verträgen und Werbepartnerschaften bei Erfolg belohnt, so hat der DFB den deutschen Damen nach dem Gewinn des EM-Titels 1989 nur ein Kaffeeservice spendiert. Für einen Gewinn bei der EM 2022 hätten sie vom DFB dann zum Glück kein Porzellan mehr erhalten, sondern jeweils 75.000 Euro. Das ist eine Steigerung, sind aber immer noch um rund 275.000 Euro weniger als ihre männlichen Kollegen bei der WM 2014 bekommen haben.

Aber nicht nur die Bezahlung ist bei Frauen schlechter, auch bei der Platzvergabe müssen sie zurückstecken. Mädchen und Frauen sind so bis heute im Sport und auf dem Platz im Nachteil. Zudem finden sich, obwohl Frauenfußball die beliebteste Vereinssportart der Damenwelt ist, dafür kaum Sponsoren. Das haben auch die Besitzerinnen des FC Viktoria Berlin gemerkt. Sie lassen sich davon aber nicht von ihrem Ziel ablenken: Innerhalb der nächsten fünf Jahre in die erste deutsche Bundesliga aufsteigen. Dafür bekommen sie jetzt Unterstützung von Medien, Wirtschaft und Politik.

Fußballerin in weiß-blauem PUMA Trikot während eines Matches

She Moves Us: PUMA feiert Frauen, die sich durch Sport, Kultur und gemeinsame Werte vernetzen

Um etwas zu bewegen, braucht es Unterstützerinnen und Unterstützer. Und genau deshalb haben wir von PUMA die Plattform She Moves US ins Leben gerufen. Was das ist? Eine Kommunikationsplattform, auf der PUMA all jene Frauen ins Spotlight rückt, die in Sport, Kultur oder aufgrund ihres Wertekompass‘ etwas bewegen wollen. Auf der Plattform werden die Geschichten von PUMA-Frauen erzählt – also von unseren Botschafterinnen, Mitstreiterinnen und Mitarbeiterinnen: Was wollen sie erreichen? Was hat sie inspiriert und motiviert? Wie wurden sie die Person, die sie heute sind? Wer hat sie auf ihrem Weg begleitet? Und welche Herausforderungen mussten sie meistern? Frauen mit Vision sichtbar zu machen, das ist das Ziel von She Moves Us. Denn Visionen inspirieren. Wozu? Dazu, etwas zu unternehmen – egal ob in Politik, Kultur oder auf dem Fußballplatz.

blonde Fußballerin in langarm Shirt und kurzer Hose beim Training

Zeitlose Trikot-Designs von Liberty und PUMA

Starke Frauen brauchen auf dem Platz starke Partner. So hat sich PUMA mit dem britischen Einzelhandels- und Designunternehmen Liberty zusammengetan. Warum? Um eine Kollektion für Fußballerinnen zu kreieren, die ihnen einen großen Auftritt garantiert und sie bestmöglich im Spiel unterstützt. So wurde die PUMA x LIBERTY-Kollektion geboren. Eine Kollektion bestehend aus den leichtesten und bequemsten Performance-Trikots, sowie ultraleichten und passformstabilen Fußballschuhen für Frauen.

Zudem kreierten PUMA und Liberty spielfeldtaugliche Streetlooks, die von Spielerinnen der größten europäischen Frauenfußballteams getragen werden. Kein Wunder, sind sie doch bequem, funktional und stylisch. Die unverwechselbaren Liberty-Blumen sowie die retro-inspirierten Grafiken und die übergroßen Team-Embleme sehen schließlich verdammt gut aus.

Spanische Fußballerin Laia Codina in Jeans und weißer PUMA Sportjacke sitzt auf Rasen und wirft ihre neongelben PUMA Fußballschuhe in die Luft

Checkliste für die ideale Ausrüstung für den Fußballplatz

Auf den Platz, fertig, los! Fast. Denn folgende Dinge solltest du als Fußballerin vor dem Anpfiff nicht vergessen:

1. So findest du den idealen Damen-Fußballschuh

Du willst auf dem Platz eine gute Figur machen? Dann brauchst du den richtigen Schuh dafür. Der erhöht nämlich nicht nur deine Torchancen, sondern mindert auch dein Verletzungsrisiko. Wie findest du aber den richtigen Fußballschuh? Stelle dir vor dem Kauf folgende Fragen:

  • Auf welchem Untergrund wird gespielt?
  • Welche Fußballschuh-Sohle brauche ich?
  • Welches Material ist das beste für meinen Einsatzbereich?
  • Will ich einen Schuh mit hohem oder niedrigem Schaft?
  • Sitzt der Fußballschuh auch richtig?

Du hast einen Schuh gefunden, der für dich passen könnte? Perfekt. Dann achte aber auch darauf, dass er wie für dich gemacht wurde. Was das heißt? Dass es sich um einen reinen Damenfußballschuh handelt. Warum? Weil die weibliche Anatomie besondere Ansprüche an einen Schuh stellt, die ein Herrenschuh nicht befriedigen kann. Die PUMA x LIberty Fußballschuhe wurden speziell für Frauen am Ball konzipiert und von zahlreichen Profispielerinnen getestet. Das Obermaterial setzt sich aus einem ultraleichten und robusten ULTRAWEAVE-Gewebe zusammen und die doppelt verdichtete SPEEDPLATE Außensohle sorgt für Traktion und Propulsion. Das ist ein Schuh wie für dich gemacht.

2. Was macht die richtige Sportbekleidung für das Fußballtraining aus?

Aber nicht nur bei den Schuhen kommt es auf Material, Beschaffenheit und Schnitt an. Auch die Sportbekleidung wirkt sich auf die Leistung während des Spiels aus. Deshalb sollte man sich über die Wahl des richtigen Materials Gedanken machen. T-Shirts, Trainingsanzüge und Sweatshirts – Kleidungsstücke, die für den Sport ausgelegt sind, haben unterschiedlichste Materialzusammensetzungen. So bringt jedes Teil eigene Eigenschaften mit sich. Greift man bei privater Kleidung lieber zu Stücken, die einen möglichst geringen Polyesteranteil haben, so sollte das bei Sportkleidung anders sein. Warum? Weil hier Polyester viele Vorteile mit sich bringt. Es ist atmungsaktiv und transportiert Feuchtigkeit, die beim Sport entsteht, vom Körper weg. So sind Trainingsshirts mit hohem Polyesteranteil nicht nass und schwer, wenn man schwitzt. Zudem speichert dieses Material Gerüche nicht in den Fasern. Alles Eigenschaften, die man als Fußballerin schnell zu schätzen weiß. Dazu sind die Sportartikel aus Polyester robust, langlebig und sehen auch nach häufigem Waschen gut aus.

Das Sportoutfit sollte in jedem Bereich perfekt sein. Und dabei natürlich auch gefallen. All das vereinen die Trainingstrikots und weiteren Teile der PUMA x Liberty-Kollektion in sich. Sie sind funktional, hochwertig, langlebig, von Profis getestet und stylisch.

3. Welche Kleidung sollte man je nach Jahreszeit im Fußballtraining tragen?

Im Amateurfußball gibt es oft kein vorgegebenes Sportoutfit fürs Training. Was die Spielerinnen auf dem Platz tragen, ist komplett ihnen überlassen. Aber auch wenn man tragen kann, was man möchte, sollte man im Training auf die Jahreszeit Rücksicht nehmen:

  • Frühling und Sommer: Eine kurze Trainingshose und ein Sportshirt reichen im Sommer meist aus. Damit der Schweiß rasch vom Körper weggeleitet wird, sollte man aber auf Sportbekleidung aus hochwertigem Polyester setzen. Ist es doch einmal etwas frischer, kann das kurzärmlige Fußballshirt gegen eines mit langen Armen ausgewechselt werden.
  • Herbst und Winter: Als Fußballerin kühlt man vor allem in der kalten und nassen Jahreszeit rasch aus. Und das gilt es zu vermeiden, weil Kälte die Muskulatur schwächt und das Verletzungsrisiko erhöht. Sportswear mit wärmenden Eigenschaften kann helfen, die Muskulatur bei optimaler Betriebstemperatur zu halten. Eine lange Trainingshose hält die Muskeln bei Kälte warm. Du willst auf dem Platz keine enge Sporthose tragen? Kein Problem. Dann ziehe unter deine kurze Trainingshose einfach Funktionsunterwäsche. So machen das viele Profis in der Bundesliga auch.

Egal zu welcher Jahreszeit: Eine Regenjacke gehört immer in die Trainingstasche. Denn wenn es überraschend wie aus Kübeln schüttet, solltest du vorbereitet sein. Und auch der perfekte Sport-BH zählt zur Standardausrüstung einer Fußballerin. Wir zeigen dir, worauf du bei der Wahl des Sport-BHs achten solltest.

Mit den richtigen Schuhen, dem passenden Outfit und dem nötigen Biss kannst du als Spielerin deine Gegnerin auf dem Rasen rasend machen. Und deiner Mannschaft zum Sieg verhelfen. Wollen wir wetten?

Related Articles