Wie sieht die Zukunft der Sportbranche aus? Um diese Frage beantworten zu können, braucht es eine Glaskugel. Und die haben wir nicht. Was wir aber haben, sind Zahlen, Daten und Fakten. Die sagen uns, wie sich die Sportbranche verändert hat und welche Fitness- und Sporttrends 2022 absolut angesagt sind. Das willst du wissen? Dann musst du diesen Beitrag unbedingt lesen.

Inhaltsverzeichnis

1. Welche Fitness-Trends gibt es 2022

2. Die Top 5-Sportarten in diesem Jahr

3. Sport und Nachhaltigkeit bleibt ein wichtiges Thema

4. Nicht nur die Muckis zählen

Welche Fitness-Trends gibt es 2022

Man macht Sport, um Muskeln aufzubauen. Und man trainiert, um abzunehmen. Das war einmal, ist aber 2022 nicht mehr so. Denn die Trends zeigen: Muckis treten in den Hintergrund, Ruhe und Entspannung in den Vordergrund. So wollen viele Sportlerinnen und Sportler nicht mehr bei Techno-Musik im Fitnessstudio Gewichte stemmen, sondern die Stille genießen. Der Psyche eine Auszeit bieten und Abstand vom Alltag gewinnen. Grund dafür ist wohl die Pandemie. Nach Homeoffice, geschlossenen Fitnessstudios und wenigen Möglichkeiten, die eigenen vier Wänden zu verlassen, wollen die Menschen etwas für ihre Psyche tun. Diese hat nämlich genauso an der Situation gelitten wie die körperliche Gesundheit. Man geht also weg von Studios und raus in die Natur. Zudem gewinnen Home Workouts immer mehr an Bedeutung. Schließlich braucht es hier nur ein wenig eigenes Equipment, das richtige Outfit und schon kann’s losgehen. Ganz ohne monatliche Studiogebühr. Wir zeigen euch, welche Fitness-Trends 2022 besonders für Furore sorgen und welche Sportarten ihr unbedingt ausprobieren solltet.

Läuferin in Sportkleidung schaut auf ihre Smartwatch

Fitness-Trend 1: Sport zu Hause

 

Trainiert wird 2022 immer häufiger daheim. Das merkt man sofort, wenn man YouTube öffnet. Auf der Videoplattform gibt es zahlreiche Home Workouts, die zum Mitmachen anregen. So wie die von Fitness-Influencerin Pamela Reif. Sie zeigt auf YouTube ihren Followern, wie man sich zuhause fit hält. Und das animierend, sympathisch und mit Stil. Kein Wunder, kooperiert Pamela Reif doch mit PUMA. Dort stellt die Sportskanone ihren Followern Outfits vor, die nicht nur toll aussehen, sondern in denen man sich auch wohlfühlt.

Den Fitness-Trend des Home Workouts erkennen auch immer mehr Fitnessstudios für sich. Sie bieten Online-Kurse und Live-Workoutsessions an. So halten sie ihre Kundinnen und Kunden bei der Stange, gewinnen neue Mitglieder für sich und generieren Umsatz, der ihnen ansonsten durch die Lappen gegangen wäre.

Fitness-Trend 2: Fitness-Apps und Sport-Innovationen

Wer zuhause trainiert, tut dies immer öfter auch mit digitaler Unterstützung. Und zwar in Form von Apps wie PUMATRAC. Diese unterstützen Sportlerinnen und Sportler bei ihren Trainingseinheiten und deren Auswertung. In Kombination mit Wearables und Smart Devices wie Sportuhren machen sie einem den Trainingsfortschritt leichter. Denn wenn man sieht, wie man sich von Mal zu Mal verbessert, macht das Training doch gleich noch mehr Spaß, oder?

Fitness-Trend 3: Fokus auf Körper und Geist

2022 ist der Alltag keineswegs stressfreier geworden. Kein Wunder also, dass der Mensch in seiner Freizeit nach einem Ausgleich sucht. Und den findet er in Sportarten, die sich Körper und Geist widmen. Die Trendsportarten Stand-up Paddling, Surfen und Barre tun genau das. Vor allem dann, wenn sie zudem noch mit Yoga kombiniert werden. Wer also die nötige Balance mit sich bringt, lernt hier Körper und Geist ins Gleichgewicht zu bringen.

Läufer in Sportkleidung lehnt an einer Wand und trinkt nach einem Langstreckenlauf aus einer Sportflasche

 

Die Top 5-Sportarten in diesem Jahr

 

Nicht nur Stand-up Paddling gewinnt an Beliebtheit. Auch folgende 5 Sportarten haben sich 2022 zu den absoluten Trendsportarten entwickelt:

1. Trailrunning

Was unterscheidet Running von Trailrunning? Der Trail. Also der Weg – und der ist hier das Ziel. Beim Trailrunning läuft man nämlich über Stock und Stein, querfeldein. Nicht auf asphaltierten Straßen oder gepflasterten Gassen. Sondern auf neuen Wegen, die dem Laufen an sich die Monotonie nehmen. Hier springt man über Wurzelstöcke, überquert flache Bachabschnitte und meistert unebenes Gelände. Dafür braucht es natürlich die richtigen Schuhe. Hat man die, so ist Trailrunning eine tolle neue Art des Laufens. Kein Wunder, dass es der beliebteste Fitness-Trend 2022 ist.

2. Yoga

Der Trend geht auch hin zu holistischen Ansätzen. Das heißt, man will ganzheitlich an sich arbeiten. Ergo: Körper und Geist trainieren. Beim Yoga kommt man zur Ruhe, findet sein inneres Gleichgewicht und kann sogar etwas gegen die Rückenschmerzen. Nach einem langen Arbeitstag tun. Es gibt viele verschiedene Yoga-Arten. So viele, dass jede die, die seinen Bedürfnissen passt, finden kann. Du hast deinen Yoga-Stil noch nicht gefunden? Dann können wir dir vielleicht hier weiterhelfen.

3. Crossfit

Wer Crossfit macht, der trainiert seinen gesamten Körper. Kein Wunder, wird hier doch Gewichtheben, Turnen und Sprinten mit Eigengewichtsübungen verbunden. Wer diesen Sport betreibt, der liebt die Abwechslung. Und auch den Wettbewerbsgedanken, der Crossfit zur kompetitivsten Trendsportart 2022 macht.

4. Pilates

Pilates ist Trend und Dauerbrenner zugleich. Das systematische Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur wurde schließlich bereits in den 1920er-Jahren erfunden und tritt seither seinen Siegeszug durch die Fitnesswelt an. Die Pandemie und das dadurch notwendige Trainieren in den eigenen vier Wänden haben Pilates jedoch zusätzlich an Beliebtheit gewinnen lassen. Warum? Weil es sich nicht nur positiv auf den Körper, sondern auch auf das mentale Wohlbefinden auswirkt.

5. HIIT Workout

Das HIIT Workout ist wahrlich ein Hit. Denn wer innerhalb kürzester Zeit ein Maximum aus einem Training herausholen will, der ist hier genau richtig. Wie das HIIT Workout funktioniert und welche verschiedenen Ansätze du dabei ausprobieren kannst, erfährst du hier.

Sport und Nachhaltigkeit bleibt ein wichtiges Thema

Die Nachhaltigkeit ist nicht erst 2022 in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Und so wird auch dem Sportbereich bewusst, dass nicht nur ein Training nachhaltig sein sollte, sondern auch die Trainingsoutfits . PUMA nimmt hier eine Vorreiterrolle ein. Der Sportartikelhersteller hat 2022 gemeinsam mit Cara Delevingne eine nachhaltige Kollektion unter dem Namen EXHALE auf den Markt gebracht. Aber nicht nur das. PUMA verringert nach und nach seinen ökologischen Fußabdruck. So werden immer mehr Produkte aus nachhaltigen Materialien produziert. Und das, ohne an Produktqualität, Tragekomfort und Funktionalität einzubüßen.

Nicht nur die Muckis zählen

Die Fitness-Trends 2022 zeigen: Beim Sport geht es schon lange nicht mehr nur um die Muskeln. Es geht darum, die eigene Mitte zu finden. Darum, einen Ausgleich zum Alltag zu schaffen. Und darum, das Ganze so nachhaltig wie möglich zu tun.

Related Articles